Las Vegas – wichtige Attraktionen in aller Kürze

Las Vegas ist zwar für seine Casinos bekannt, hat aber noch viel mehr zu bieten als Spielhöllen: Unterhaltsame Shows, prunkvolle Hotels und ausgefallene Spa-Angebote machen diese Stadt zu einem großen Vergnügungspark. Wer neben aufregendem Stadtgeflüster aber auch die Stille der Natur sucht, für den ist Las Vegas ein guter Ausgangspunkt, um Wanderungen in den umliegenden Canyons zu unternehmen.

Las Vegas – beliebteste Sehenswürdigkeiten in Kürze

  1. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die Bellagio Fountains. Dabei handelt es sich um eine 300 Meter lange „Wasserorgel“ vor dem Hotel Bellagio. Bei Nacht werden die Wasserdüsen mit Scheinwerfern angestrahlt, während das Hotel in pinkem Licht erstrahlt. Begleitet wird das Schauspiel von moderner Musik oder Klassik.
  2. Ein anderes sehenswertes Hotel ist das Mirage. Vor dem Gebäudekomplex steht ein riesiger Vulkan, der sich in eine Szenerie aus Palmen und Wasserfällen einfügt. Nach Anbruch der Nacht kündigt er seinen Ausbruch mit einem dumpfen Grollen an: Bis zu 40 Meter hoch wird die „Lava“ geschleudert – und das alle 15 Minuten.
  3. Vor dem Treasure Island ereignet sich ein Spektakel ganz anderer Art. In einem Piratenschiff wird hier eine Seeschlacht nachgestellt. Musik, Akrobatik und Spezialeffekte machen das Event zu einem Besuchermagneten. Wer eine halbe Stunde vor Beginn der Show da ist, sichert sich einen guten Sitzplatz.

Casinos in Las Vegas

Am bekanntesten ist Las Vegas jedoch für seine Casinos. Hier vergnügen sich vor allem Touristen beim Black Jack, Slot oder Roulette. Doch es ist kein Wunder, dass in vielen Casinos kostenlos Alkohol ausgeschenkt wird: Mit zunehmenden Alkoholkonsum verlieren die Spieler nicht nur ihre Kontrolle, sondern auch ihr Geld.

Behalten Sie Ihr Glas also gut im Auge, wenn Sie keine Verluste machen wollen. Außerdem sollten Sie nicht vergessen, dass Fotografieren in Casinos strengstens verboten ist.

Luxus Wellness in Las Vegas

Viele Luxus-Spas verwöhnen ihre Gäste mit außergewöhnlichen Massagen. Wer glaubt, Champagner, Kaviar und Schokolade sei zum Essen da, wird hier eines besseren belehrt: Crème Brulée Body Wraps, Champagne Mud Wrap oder Kaviar-Facials gehören zu den beliebten Angeboten. Ob diese Zutaten tatsächlich nicht nur auf den Tisch, sondern auch ins Badezimmer gehören, muss jeder selbst austesten.

Kultur und Kunst in Las Vegas

In Las Vegas Spas gibt es allerdings noch andere Besonderheiten. Während es in ganz Amerika verboten ist, „oben ohne“ zu baden, ist es hier in manchen Spas und Pools sogar erwünscht. „European Bathing“ heißt diese Art des Badespaßes.

Las Vegas, die Hauptstadt des Entertainments, ist auch kulturell eine Reise wert. Denn immer mehr lokale Künstler eröffnen Galerien und laden zu Vernissagen. Südlich von Downtown befindet sich das Künstlerviertel, das gemeinhin nur „18b“ genannt wird. Hier gibt es nicht nur zahlreiche Kunstgalerien, sondern auch schicke Restaurants und außergewöhnliche Läden.

Wer die klassischen Museen bevorzugt, sollte das Guggenheim-Museum nicht verpassen. Hier werden Werke von modernen Künstlern wie Picasso ausgestellt.

Natur rund um Las Vegas

Las Vegas hat zwar viel Luxus und Kultur zu bieten, ist aber auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Natur. So ist der Colorado River mit seinem blauen Wasser nicht weit entfernt. Aber auch das karge Death Valley und der Red Rock Canyon sind einen Besuch wert. Versteinerte Dünen und farbenfrohe Felsformationen warten hier auf die Touristen. Bei Betreten des Parks erhält jeder einen Guide mit interessanten Informationen über Flora, Fauna und die verschiedenen Wanderrouten. Aber natürlich gibt es noch viele weitere Nationalparks und Städte zu sehen, die Sie ganz nach Belieben in Ihre USA-Reise mit einplanen können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.