Partyurlaub in Lloret de Mar – Tipps und die besten Discos

Lloret de Mar ist die Partyhochburg schlechthin: Über 100 Bars und Discos werden jedes Jahr von jungem Partyvolk und Wochenendausflüglern aus Barcelona gestürmt. Doch welche Discos sind besonders beliebt? Und welche Tabus sollten möglichst nicht gebrochen werden?

Tipps für die Reiseplanung

Die beste Reisezeit für Lloret de Mar liegt zwischen Mai und September, denn dann ist Sonnenschein fast garantiert und der Badespaß all inclsuvie. Wer günstige Flüge und Hotels ergattern will, sollte die einzelnen Angebote rechtzeitig vergleichen oder bei einem Reiseanbieter eine Pauschalreise buchen. Soll es ein spontaner Urlaub sein, finden sich evtl. auch günstige Last-Minute-Angebote.

Ist der Flug gebucht und rückt das Abreisedatum immer näher, muss nur noch der Koffer gepackt werden. Neben Bikini und Sonnencreme sollte auch eine adäquate Reiseapotheke mit in den Koffer. Tabletten gegen Kopfschmerzen, Fieber und Reiseübelkeit dürfen gerade bei einem Partyurlaub nicht fehlen.

Die beliebtesten Discos

In Lloret de Mar angekommen, kann’s losgehen. Eine beliebte Kult-Disco ist das St. Trop. Hier feiern die Gäste hoch über der Stadt und genießen schöne Ausblicke über die Küste. Der günstige Eintrittspreis beinhaltet ein Freigetränk, das zu House und Techno besonders gut schmeckt.

Sehr bekannt ist auch das Tropics, dessen Beliebtheit sich leider auch in überfüllten Tanzflächen und langen Warteschlangen an der Kasse zeigt. Auf drei Tanzflächen schwingen hier hauptsächlich junge Erwachsene das Tanzbein, gerne zu House, aber auch zu Pop und Rock.

Wem es im Tropics zu heiß wird, kann einen Abstecher ins Revolution machen. Hier sorgt eine Eis-Nebelmaschine für Abkühlung. Zusätzliche special effects wie Licht- und Lasershows sorgen für Abwechslung. An der Bar muss keiner lange auf seinen nächsten Cocktail warten, denn drei Tresen versorgen die Gäste mit alkoholischen (und nicht-alkoholischen) Getränken.

Lloret de Mar StrandNicht jeder möchte zu House-Musik tanzen. Für diejenigen, die lieber Hip-Hop, R’n’B und Black hören möchten, gibt es das Londoner. Da dieser Musikmix gut ankommt, ist die kleine Disco oft überfüllt und muss manchmal sogar geschlossen werden. Deshalb sollte man frühzeitig kommen, um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen. Wer die ganze Woche über im Londoner tanzen will, kann sich die Wochenkarte für 25 Euro kaufen und mächtig sparen.

Tabus und Gesetze in Lloret de Mar

Die Partyhochburg Lloret de Mar hat allerdings auch ihre Schattenseiten. Um den Ruf als Eldorado für Partywütige etwas abzumildern, hat die örtliche Regierung strenge Gesetze erlassen. So ist das Konsumieren von Alkohol in der Öffentlichkeit verboten und Strandbekleidung in der Stadt unerwünscht. Wer einer saftigen Geldstrafe entgehen will, beschränkt sein knappes Outfit und seine Cocktails auf den passenden Rahmen. Partygänger, die über solche Tabus und andere spanische Besonderheiten diskutieren wollen, können die Reise-Community captainholiday.de nutzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere